Tagesablauf in der Krippe „Bambinchen“

„Ganz früh am Morgen bringen mich Mama oder Papa zu Bambini. Ich bin oft noch ein bisschen müde, aber wenn ich mit allen Kindern in unseren Räumen spielen oder beim Vorbereiten des Frühstücks helfen darf, werde ich ganz schnell wach.

Manchmal müssen wir uns beeilen, denn bei den Bambinchen gibt es feste Bringzeiten. Pünktlich um 9.00 Uhr essen wir gemeinsam. Vielleicht darf ich mir heute einen Tischspruch wünschen. Nach dem Frühstück darf ich alleine mein Geschirr abräumen und mein Gesicht und meine Hände mit einem Tuch säubern.

Dann gehe ich erst mal in die Puppenecke, da ist immer was los. Jeden Tag gibt es spannende Dinge, die die Erzieherinnen mit mir machen. Will ich planschen, malen, kneten, puzzeln oder doch lieber etwas vorgelesen bekommen? Vielleicht bin ich heute auch mit turnen dran. Oft gehen wir raus auf den Spielplatz oder wir machen einen unserer tollen Ausflüge mit dem Bus, z.B. in den Kurpark, in den Wald oder zum Einkaufen. Unseren Erzieherinnen fällt immer etwas Neues ein. Manchmal setzen wir uns auf unseren Kissen zusammen in einen Kreis. Dann singen wir Lieder, machen Kreisspiele oder musizieren mit Instrumenten.

Bevor wir zum Essen gehen, dürfen wir noch auf den Polstern toben. Danach habe ich richtig Hunger und wir gehen zum Mittagessen. Manchmal geht beim Essen etwas daneben. Ich muss eben noch ein bisschen üben. Ich helfe aber beim Aufwischen.

Nach dem Essen ziehe ich mich fast alleine aus und gehe ins Bad Zähne putzen. Ich bin schon groß und gehe auf die Toilette Pipi machen. Die Kleinen bekommen ihre Windeln gewechselt. Jetzt geht es ins Bett, mir fallen schon die Augen zu.

Wenn wir ausgeschlafen haben (14.30 Uhr), ziehen wir unsere Kleidung an. Manchmal ist das schwer, dann helfen die Erzieherinnen.

Unser Nachmittagsessen (15.00 Uhr) ist immer lecker. Frisches Obst, Rohkost oder mal einen Keks. Dann holt mich Mama wieder ab oder ich kann noch mit meinen Freunden spielen. Ich bleibe immer so lange, aber die Kleinen gehen oft nach dem Mittagsschlaf nach Hause.“